• BJ CONSULTING
  • Registrierter Vermittler - Eidgenössische Finanzmarktaufsicht - FINMA
  • Registernummer: 10592

  • "Wir über uns"

  • BJ CONSULTING
  • Alfred Juntke
  • Hofenstrasse 66
  • 8708 Männedorf

  • E_Mail: bjcon@bjcon.com
  • Tel: 043 843 5663

  • Adressen: AHV / IV Auskunftstellen


  • AHV / IV - Infoblatt
  •   download: .pdf-file


  • Pensionskassengeld für Wohneigentum?
  • soll Pensionskassengeld für Wohneigentum eingesetzt werden? - ist das sinnvoll?

Altersvorsorge - Rentenrechner - Altersrente AHV BVG

Vorsorgeplanung - Wie sichere ich mein Einkommen im Alter

>> Online Vorsorge Check - Rentenrechner <<

Wie hoch wird meine Altersrente? Berechnen Sie jetzt Ihre Altersrente

  • Berechnen Sie jetzt Ihre zukünftige Altersrente (AHV + BVG) online, alles aus heutiger Sicht. Der Rentenrechner berücksichtigt dabei Ihr jetziges Einkommen, Anzahl Kinder und BVG-Guthaben.
  • Der Schutz Ihrer uns mitgeteilten Daten ist uns sehr wichtig. Wir versichern Ihnen, diese Daten nicht an Dritte weiterzuleiten.
  • Geben Sie jetzt die gewünschten Daten ein. Falls Ihr BVG Altersguthaben gerade nicht bekannt ist, tragen Sie nichts ein. Für den Anteil BVG -  obligatorisches Altersguthaben sind Werte hinterlegt.
  • Die errechnete Altersrente ( AHV + BVG Rente obligatorischer Anteil) bezieht sich auf allein stehende Personen im Pensionierungsalter 65 Jahre. Die BVG-Rente wird mit einem Umwandlungssatz (UWS) von 6.4% und einem Mindestzinssatz von 2%pa gerechnet. Dieser UWS von 6.4% kommt wahrscheinlich ab 2015 zur Anwendung.

>> Rentenrechner - Zusatzinformationen <<


  • Hinweis: Aus formellen Gründen muss ich Sie darauf aufmerksam machen, dass die Benutzung des Rentenrechners auf eigenes Risiko erfolgt. In keinem Fall übernimmt BJ CONSULTING – Alfred Juntke irgendeine direkte oder indirekte Verantwortung für den Inhalt und das Resultat des Rentenrechners. Alle Angaben sind rein informativ. 

Umwandlungssatz zukünftiger Pensionskassenrenten

  • Gemäss geltendem Recht wird der Umwandlungssatz von 6.9% / 6.85% im Jahr 2012 bis 2014 auf 6.8% gesenkt. Eine beschleunigte Kürzung des  UWS bis auf 6.4% wurde zwar im Jahr 2008 im Parlament definitiv beschlossen, aber durch das angenommene Referendum im 2010 wieder verworfen.